bg01

Partnerschaft und Liebe

Ist mein Partner für mein Glück verantwortlich?

Nein. Denn niemand kann von anderen etwas erhalten, das er sich selbst nicht gibt. Ob es Liebe, Anerkennung oder Zuwendung sind. Was immer Sie sich wünschen, sollten Sie auch in sich tragen und es sich selbst geben können.

Andere Menschen sind unser Spiegel

So hart es manchmal auch sein mag: sobald wir von anderen enttäuscht sind, etwa, weil sie uns nicht genug Aufmerksamkeit schenken, nicht achtsam oder grob sind, können wir sicher sein, dass es auch in uns einen Teil gibt, der nicht achtsam mit uns selbst ist, einen Teil, der uns selbst keine Aufmerksamkeit schenkt und der uns grob behandelt. – Unsere Partner genauso wie die Menschen, die uns begegnen, dienen uns immer als Spiegel für unser Inneres: Für die Liebe, die in uns ist, genauso wie für den Mangel. Sie sind daher ein Geschenk, um zu erkennen, was wir in uns tragen, damit wir es lösen können.

Doch warum tragen wir zum Beispiel Gefühle wie Ablehnung in uns?

Die meisten von uns sind nicht zum ersten Mal auf dieser Erde inkarniert. Wir haben alte Speicherungen aus vergangenen Leben, die nicht gelöst sind, genauso wie Speicherungen aus unserer Kindheit, aufgrund derer wir uns selbst ablehnen. Die Gründe können vielfältig sein: Zum Beispiel geben wir uns die Schuld für etwas und können es uns nicht verzeihen. Spiegelt uns nun ein anderer Mensch Ablehnung, dann dürfen wir nach Innen schauen und dieses Gefühl dort lösen, wo es entstanden ist: in uns selbst!

Wie können wir eine Partnerschaft führen, die frei von Anhaftungen ist, in der wir in Liebe verbunden sind und gemeinsam das Leben genießen können?

Indem wir in unserer Mitte bleiben. Und wie gelingt uns das? Indem wir tun, was uns Freude macht und uns so mit dem Leben und der Liebe zum Leben verbinden. Wir dürfen uns immer wieder fragen: Ist das, was ich gerade tue, gut für mich? – Schaffen wir es, bei uns zu bleiben, stärken wir uns, gewinnen an Selbstwert und Selbstliebe. Dann sind wir genährt und geraten nicht in den Mangel, dass wir uns danach sehen, dass unser Partner uns glücklich machen soll.
Diesen Weg der Selbstliebe und des Selbstwertes gehen wir Schritt für Schritt. Bei Ihrem Weg zu sich selbst unterstütze ich Sie gerne, indem wir gemeinsam Blockaden lösen, die in Ihrem Unterbewusstsein als Glaubenssätze, Fremdenergien oder emotionale Blockaden verankert sind.

Menü schließen