Ängste lösen

Anleitungen zum Lösen von Ängsten

Wir alle haben aufgrund unseres unterschiedlichen Karmas unterschiedliche Erfahrungen in unseren Zellen gespeichert. So hat der eine Mensch Angst vor Krankheiten, der andere davor, sein Geld an der Börse zu verlieren. Wenn wir die Angst eines anderen nicht nachvollziehen können, sollten wir dennoch Verständnis für ihn aufbringen. Nun muss Angst nicht unbedingt etwas Negatives sein. Angst kann auch unterstützend sein, zum Beispiel wenn sie uns davor bewahrt, in Gefahr zu geraten. Wenn sie uns aber lähmt oder unser Immunsystem schwächt, ist es Zeit, sich der Angst zu stellen!

Wie das geht? Seid einfach ehrlich mit euch selbst! Wenn ihr Angst habt, nehmt euch Zeit dafür. Seht euch die Angst an, spürt sie! Und dann transformiert sie! Hier zeige ich euch zwei Möglichkeiten:

Ängste über den Atem und die Lichtsäule lösen

Wenn du Angst in dir entdeckst, nimm dir etwas Zeit. Drücke die Angst auf keinen Fall einfach weg, sondern setze dich in aller Ruhe hin und spüre in diese Emtion hinein. Wie alle Emotionen möchte auch die Angst wahrgenommen werden. Lokal findest du sie meistens am Solarplexus. Wo auch immer du sie wahrnimmst, gehe bewusst mit deiner Aufmerksamkeit dorthin und widme dieser Angst einige Zeit. Wie fühlt sie sich an, körperlich, emotional? Was macht sie mit dir? Schränkt sie dich ein? Wie würdest du dich ohne sie fühlen?

Dann stelle dir vor, dass du in einem großen Lichtkanal von kristallklarem Licht sitzt, der dich und deinen Energiekörper komplett umgibt. Dieser Kanal führt einige Meter tief in die Erde und verbindet dich nach oben mit der göttlichen Quelle. Alles, was du in diesem Kanal loslässt, wird transformiert und kehrt wieder zu seinem Ursprung zurück. Werde dir bewusst, dass niemand außer dir darüber entscheiden kann, ob du diese Angst weiter in dir hast oder ob du sie nun transformierst. Du allein bist Herr über deinen Körper, deine Gedanken und Emotionen. Du kannst entscheiden, was du denkst und ob du die wahrgenommene Angst weiter in dir nähren oder sie nun abgeben willst.

Dann atme tief ein in die Stelle, in der du die Angst fühlst und stelle dir vor, wie du sie mit jedem Ausatmen aus deinem Körper in die Lichtsäule entlässt. Atemzug für Atemzug lässt du die Angst los, bis du dich dich ganz frei fühlst. Einatmend spürst du die Angst, ausatmend entlässt du sie. Du wirst dich Atemzug für Atemzug immer leichter fühlen, bis die Angst schließlich ganz gegangen ist.

Nachdem sich die Angst aufgelöst hat, ist es Zeit für ein neues Backup. Ersetze das alte Angstgefühl durch einen oder mehrere positive Glaubenssätze. Zum Beispiel:

„Ich bin sicher und geborgen“

„Ich bin vollkommen gesund“

„Mein Immunsystem ist vollkommen intakt“

Ängste Mithilfe von Erzengel Michael lösen und transformieren

Erzengel Michael ist ein mächtiger Erzengel, der uns Schutz bietet und uns von alten, hinderlichen Energien befreit. Du kannst ihn um Hilfe bitten, wenn du Verbindungen zu anderen Menschen lösen möchtest, aber auch um dich von Ängsten zu befreien.

Sprich einfach: „Lieber Erzengel Michael, ich bitte dich mit all deiner Liebe und Kraft meine Angst vor [„Krankheit“ etc. …] auf allen Ebenen zu lösen und zu löschen, damit sie keine Auswirkungen im Hier und Jetzt und für alle Zeiten hat. Ich danke dir.“

Zusätzlich kannst du noch Erzengel Zadkiel mit seiner violetten Flamme der Transformation bitten, alle Angstspeicher auf allen Ebenen, der körperlichen wie der emotionalen und geistigen oder gar Seelenebene zu transformieren. Dazu stellst du dir vor, wie du in das violette Licht getaucht bist und Heilung in all deinen Energiekörpern geschieht.

Mögen diese beiden Anleitungen euch helfen, gesund zu bleiben, Vertrauen zu haben und euer Licht in die Welt zu senden!

Schreibe einen Kommentar